Biografie

Die Räuber – Amalia
Aida
Don Carlos – Elisabeth
Tosca
Turandot

Kammersängerin Iordanka Derilova ist seit 2003 Mitglied des Ensembles des Anhaltischen Theaters Dessau. Sie war Absolventin der Musikhochschule L. Pipkov sowie der Musikakademie P. Vladigerov in Sofia und bildete sich an der Akademie B. Christoff in Rom weiter aus. Die Sopranistin debütierte am Opernhaus Burgas als Elisabetta in Don Carlos, sang in der Nationaloper Sofia und in fast allen Opernhäusern Bulgariens. 1998 folgte ein Festengagement an der Staatsoper Prag. Sie singt auf Opernbühnen in Italien, der Schweiz, Österreich, Holland, Litauen, Zypern, Katar, der Türkei, Russland, Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Im Festengagement am Anhaltischen Theater Dessau debütierte sie als Isolde in Tristan und Isolde, wofür sie für die Auszeichnung Sängerin des Jahres der Zeitschrift Opernwelt nominiert wurde. Ausgezeichnet wurde sie mit den Preisen »Premio di Aida« des Vissi d’Arte-Wettbewerbs in Salerno (2005) und dem Theaterpreis Theo als Beste Sängerin. Zudem wurde sie für den renommierten tschechischen Thalia-Preis mit ihrer Interpretation der Tosca nominiert. Der Höhepunkt des Jahres 2009 war die Auszeichnung mit dem Titel Kammersängerin. Zu ihren zentralen Rollen in ihrem Repertoire gehören u.a. die Titelrollen Aida, Brünnhilde in Die WalküreSiegfried und Götterdämmerung, Turandot, Lady Macbeth, Elektra, Tosca, Abigaille Nabucco, Amelia Maskenball, Odabella Atilla, Butterfly, Isolde in Tristan und Isolde und Ortrud in Lohengrin, mit denen sie an zahlreichen renommierten Häusern gastierte, u.a. am Salzburger Festspielhaus, Royal Opera House Stockholm, Teatro Massimo Bellini Catania, Bregenzer Festspielhaus, Nationaltheater Mannheim, Theater Dortmund, Hannover, München (Gasteig), bei den Sommerfestspielen Sankt Margarethen, Opéra de Massy & Paris Saint Germain, Barcelona in Palau de la Musica und im Festspielhaus Füssen. 2016 wurde sie Siegerin des Theaterpreises „Thalie“ als beste Sängerin des Jahres 2015 in Tschechien. Für die Saisons 2016 – 2018 ist sie engagiert für die Rolle Lisa in Pique Dame (Tschaikowski) am Theater Chemnitz sowie in der Nationaloper Ostrava (Tschechien) für die Rolle Katerina Ismailowa in Lady Macbeth von Mzensk (Schostakowitsch). Das Theater Enschede in Holland engagiert sie für die Saison 2018/2019 mit der Rolle Marietta in Die tote Stadt (Korngold). Während 2019 gastiert sie in der neuen Produktion der Oper Turandot am Theater Dortmund und der Wiederaufnahme am Theater Chemnitz in der Rolle von Turandot (Puccini). In der nächsten Saison (2020) wird Sie am Theater Chemnitz in der Wiederaufnahme von „Die Walküre“ (R. Wagner) die Rolle von Brünnhilde singen. In 2020 ist sie ebenfalls mit der Rolle von Marietta in der Oper „Die tote Stadt“ (E. W. Korngold) in Nationaloper Ostrava (Tschechische Republik) engagiert.

1996Beginn eines Festengagements an der Oper von Stara Sagora (Mimi in „La BohemePuccini, Amelia in „Ein Maskenball“, Fiordiligi in „Cosi fan tutte“).
1997-98Gastvertrag an der Nationaloper Sofia als Elisabeth in „Don Carlos“ und Amelia in „Ein Maskenball“ Verdi.
Gastspiele bei den Rosenheimer Operntagen (Mozart-Gala) unter der Leitung von August Haltmayer.
1998Beginn eines Festengagements an der Staatsoper Prag, singt alle Hauptrollen: (Elisabeth „Don Carlos“, Tosca, Cio-Cio-San „Madama Butterfly“, Liu „Turandot“, Aida, Abigaille „Nabucco“, Leonora „Der Troubadour“, Amelia „ Ein Maskenball“).
1999Gastspiele in Italien und der Schweiz (Tosca, Elisabeth in „Don Carlos“).
2000Engagiert bei den Sommerfestspielen Sankt Margarethen (Österreich) als Abigaille „Nabucco“ in einer Produktion vom Regisseur Gianfranco de Bosio.
2000-01Engagiert im Nationaltheater Mannheim für die Rolle Amelia in „Ein Maskenball“ Verdi.
2001-02Gastspiele in München (Gasteig), Frankfurt am Mein, Linz, und Bregenz (Festspielhaus) mit Abigaille „Nabucco“.
2001-03Gastvertrag an der Nationaloper Bratislava (Mimi, Aida, Abigaille, Tosca).
2001Gastspiele in Japan (Tokio, Osaka, Sapporo, Kagoschima, Fukuoka) als Aida neben Jose Cura als Radames.
2002Gastspiele in Doha (Qatar)-Opernair Premiere mit Aida. Gastspiele mit Abigaille in Amphitheater Aspendos (Türkei).Gastspiele mit der gleichen Partie auch in Polen und Niederlande, Tosca bei den Sommerfestspielen in Gars am Kamp (Österreich).
Gastspiele mit Tosca am Rialto-Theater in Limassol (Zypern).
2003Aida- Gastspiele in Japan (Tokio, Osaka, Nagoja).
Debüt als Turandot bei den Sommerfestspielen in Sankt Margaretchen (Österreich) in einer Großproduktion von Gianfranco de Bosio unter der Leitung von Marco Bohemi und David Guadagno.
2003Beginn eines festen Engagements am Anhaltischen Theater Dessau (Debüt: Rusalka, Johanna d’Arc, Amalia „Die Räuber“ Verdi ).
2003-04Engagiert in der Staatsoper Hannover mit Abigaille „Nabucco“.
Gastspiele im Staatstheater Bielefeld mit Amelia „Ein Maskenball“ Verdi.
2004Gastspiele bei den Sommerfestspielen Sankt Margarethen (Österreich) als Aida.
2005Engagiert für die Rolle Lady Macbeth in „MacbethVerdi im Staatstheater Braunschweig.
Gewinnerin im Gesangwettbewerb „ Vissi d’ Arte“ (Salerno- Italia) für den Preis „Premio di Aida“ mit der Vorstellung „Aida“ unter der Leitung vom Dirigenten Bruno Aprea.
Gewinnt MZ-Theaterpreis „Theo“ – „Beste Sängerin“.
Nominiert in Tschechien für den Preis „Thalie“Sängerin des Jahres für die Rolle Tosca (Puccini).
2006Gastspiele für das Festival Schaljapin in der Nationaloper Kazan Russland (Tatarstan) mit Aida.
Debüt als Isolde in der Oper „Tristan und Isolde“ R.Wagner im Anhaltischen Theater Dessau und nominiert für Sängerin des Jahres bei der Opernwelt für diese Rolle.
Engagiert im Sommerfestival Opernair in Gars in der Rolle von Abigaille in „Nabucco“ und Sommerfestival in Graz in den Rollen Aida und Abigaille.
2006–07Engagiert für die Rolle Turandot (Puccini) im Theater Osnabrück.
2007Debüt als Mignon in der Oper „Mignon Ambroise Thomas in Anhaltisches Theater Dessau.
Gastspiele in der Nationaloper Riga mit Abigaille „Nabucco“ Verdi und Turandot.
Engagiert beim Sommerfestival in Varna in der Rolle von Odabella in „Attila“ Verdi.
2008Gastspiele für das Festival Schaljapin in Nationaloper Kazan (Russland) mit Abigaille (Nabucco) und Aida.
Gastspiel in Holland (Amsterdam, Rotterdam, Den Haag) mit Aida.
Debüt als Kundry in der Oper „Parsifal“ R. Wagner im Anhaltischen Theater Dessau.
Gastspiel in Staatsoper Prag mit Abigaille und Turandot.
Engagiert für die Rolle von Venus in „Tannhäuser“ R.Wagner in Theater Osnabrück.
Gastspiel in Salzburg-Salzburger Kulturtage (Großes Festspielhaus) mit Turandot.
2009Gastspiel für das Festival Schaljapin in Nationaloper Kazan mit Abigaille (Nabucco).
Gastspiele in Staatsoper Prag mit Abigaille und Aida.
Gastspiel in Salzburg – Salzburger Kulturtage (Großes Festspielhaus) mit Aida.
9.Mai Ernennung zur Kammersängerin.
2010Gast in Royal Opera Stockholm mit Elektra.
2010Gast in Teatro Massimo Bellini (Catania) mit Elektra.
Gastspiel in Holland  mit Frank-Bernd Gottschalk’s neuer Produktion von Aida.
Gast in Theater Dortmund mit Ortrud (Lohengrin).
2011Gastspiel in Holland mit Abigaille (Nabucco).
2011Gast in Theater Hagen mit Turandot (Turandot).
2011Gast an der Staatsoper Prag mit Abigaille (Nabucco), Aida, Tosca, Madamma Butterfly.
2011Gast am Internationalen Musikfestival  „Woche der hohen Klassiker von Roman Kofman“ in Kiev (Ukraine) bei der Richard Wagner Gala.
2011Gast am Internetional Festival of the Opera and Ballet Stars „Maria Bieshu invites„- Chisinau, Moldova mit Abigaille und Operngala.
2012Gastspiel in Holland und Belgien mit Leonora
(Il Trovatore) und mit Fiordiligi (Cosi fan Tutte).
2012Gastspiel in Holland  mit Abigaille (Nabucco) – Produktion der Nationalopera Kazan.
2012 Gast am Theater Nürnberg mit Aida.
2012Gast an der Staatsoper Prag mit Abigaille , Aida, Tosca.
2012 Debüt in der Rolle Brünnhilde (Götterdämmerung) – Anhaltisches Theater Dessau.
2013Gast an der Staatsoper Prag mit Abigaille.
2013Debüt in der Rolle Brünnhilde (Siegfried) Anhaltisches Theater Dessau.
2013Gastspiel in Barcelona(Spanien) mit Abigaille.
2013Gastspiel in Frankreich – Paris (Opéra de Massy & Paris Saint Germain) mit Abigaille (Nabucco).
2013Engagiert für die Rolle von Brünnhilde in “Götterdämmerung“ (R.Wagner) – Nationaloper Sofia.
2013Gast an der Nationaloper Sofia mit Elisabeth „Don Carlos“ Verdi.  
2013Gastspiel für das Sommerfestival Carevetz durch die Nationaloper Sofia mit Tosca.
2013Gast an der Staatsoper Prag mit Abigaille (Nabucco).
2013Gastpiel am Theater Rostock mit Abigaille.
2013Gast an der National Moravien-Silesian Theater Ostrava in der Rolle Ortrud (Lohengrin).
2013Gast an der Nationaloper Sofia in der Rolle von Aida.
2013Gast am Theater Heidelberg in der Rolle von Tosca.
2013Gast an der National Moravien-Silesian Theater Ostrava in der Rolle von Abigaille (Nabucco).
2014Gast in der Produktion Ring des Niebelungen an der Nationaloper Sofia in der Rolle von Brünnhilde (Götterdämmerung).
2014Gast im Theater Rostock in der Rolle von Abigaille (Nabucco).
2014Gala / Derby (Wagner – Verdi) am Nationalen Kulturpalast Sofia.
2014Nationalradio Sofia – Arie-Aufnahmen (Wagner, Puccini,Verdi,Schostakowitsch) mit dem Nationalradioorchester unter der Leitung von Georgi Dimitrov.
2014Debüt am  Anhaltischen Theater Dessau in der  Rolle von  Ekaterina Ismailova „Lady Macbeth von Mzensk“ D.Schostakowitsch  und  Brünnhilde in „Die Walküre“.
2014Engagiert für die Rolle Turandot am Theater Hof.
2014/2015Gast an der Staatsoper Prag und Nationaloper Ostrava mit Abigaille (Nabucco).
2015Engagiert für die Rolle Renata „Der feurige Engel“ S.Prokofijew in der Nationaloper Ostrava.
2015Gast in der Nationaloper Sofia für die Rolle von Brünnhilde (Die Walküre,Götterdämmerung) und Turandot.
2015Tour in Japan in der Rolle von Turandot mit der Nationaloper Sofia.
2015Gastspiel im Festspielhaus Füssen in der Rolle von Brünnhilde im Ring des Niebelungen (Die Walküre, Götterdämmerung).
2016Gast an der Nationaloper Sofia in der Rolle von Brünnhilde von Richard Wagner – „Die Walküre“ und „Götterdämmerung“.
2016Erhält den prestigevollsten Preis der Tschechischen Republik – „Thalie“ 2015 für die außergewöhnliche Darstellung der Rolle Renata in „Der Feurige Engel“ von S. Prokofijew.
2016 – 2018Engagiert für die Rolle Lisa in der Oper „Piqué Dame“ von P. Tschaikowski im Theater Chemnitz.
2017Debüt am  Anhaltischen Theater Dessau in der  Rolle von  Santuzza „Cavaleria Rusticana“ Mascani  und  Rosela in „A santa Lucia“ Pierantonio Tasca
2018Engagiert für die Rolle Katerina Izmajlova „Lady Macbeth von Mzensk“ von D. Schostakowitsch in der Nationaloper Ostrava
2018Gastpiel mit Brünnhilde „Der Ring des Niebielungen“ von R. Wagner in Bolshoi Theater Moskau.
2018 – 2019Engagiert für die Rolle der Marietta „Die tote Stadt“ von Erich Wolfgang Korngold am Theater Enschede, Niederlande
2019Engagiert für die Rolle Turandot am Theater Chemnitz
2019Gast am Theater Dortmund in der Rolle von Turandot
2020Engagiert für die Rolle Brünnhilde „Die Walküre“ R. Wagner am Theater Chemnitz
2020Engagiert für die Rolle Marietta „Die tote Stadt“ Krongold an der Nationaloper Ostrava